Pansowová Emerita

Die slowakische Bildhauerin Emerita Pansowová wurde 1946 in Vrakún/CSFR geboren. Nach dem Besuch der Fachschule für angewandte Kunst (Bereich Holzbildhauerei) in Bratislava siedelte sie 1966 in die DDR über und studierte von 1967 bis 1972 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei K. H. Schamal und A. Wittig. 1974 bis 1977 war sie Meisterschülerin bei Ludwig Engelhard an der Akademie der Künste der DDR. Seither ist sie freischaffend in Berlin tätig, nahm an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland teil und wurde 1975 mit dem Gustav-Weidanz-Preis der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle sowie 1985 mit dem Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste der DDR ausgezeichnet. Ihre Werke, figürliche Skulpturen, meist aus Bronze, Gips oder Sandstein gefertigt, befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen sowie an verschiedenen Standorten im öffentlichen Raum in Berlin.